Sicher ist sicher – So schützen Sie Ihr Fahrrad vor Diebstahl

bikes_header

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik 2013 machen Fahrraddiebstähle 13,3% der über 2.3 Millionen in der Bundesrepublik registrierten Diebstähle aus. Das ist zwar ein kleiner Rückgang im Vergleich zu letztem Jahr (13,7%), doch Fahrraddiebstähle kommen noch immer doppelt so häufig vor wie Taschendiebstähle. Am 5. Juli startet die Tour de France, ein Ereignis, das Menschen jedes Jahr für den Radsport begeistert und inspiriert, selbst aktiv zu werden. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts INSAConsulere radelt jeder sechste Erwerbstätige in Deutschland zur Arbeit. Ein gestohlenes Fahrrad kann diese Begeisterung schnell trüben. Sogar mit Versicherung kann ein Fahrraddiebstahl eine ärgerliche und teure Angelegenheit werden. The Safe Shop hat sich mit Experten im Bereich Fahrradsicherheit unterhalten und versucht herauszufinden, wie man das eigene Rad besser schützen kann.

martin_jagerMartin Jäger von FahrradJäger widmet sich der Aufgabe, gestohlene Fahrräder wieder zu ihrem rechtmäßigen Besitzer zu bringen, mit Hilfe einer cleveren App und der ganzen Bevölkerung. Der Rennradfahrer wurde selbst mehrmals Opfer von Fahrraddieben.

 

chris_2Chris Juden ist Technischer Vorstand bei CTC (The National Cycling Charity), einer wohltätigen Stiftung die sich für den Radsport in Großbritannien stark macht. Zum Anlass der Tour de France, die in diesem Jahr in Leeds, England, startet, haben wir mit dem Experten von der Insel gesprochen.

 

Fahrradversicherung

In älteren Hausratsversicherungen sind Fahrräder teilweise ohne weitere Kosten mit inbegriffen. Am besten also als aller erstes überprüfen, was die eigene Hausratsversicherung abdeckt. Bei neueren Hausratsversicherungen ist das Fahrrad zwar nicht immer eingeschlossen, kann sich aber gegen einen Aufpreis hinzufügen lässen. Die Kosten hängen stark vom Wert des Fahrrads sowie dem Wohnort ab. Für etwa 1300€ teures Rad beispielsweise fallen je nach Wohnort zusätzlich 10 bis 180€ pro Jahr an.

Wer auf Nummer sicher gehen will und eine spezielle Fahrradversicherung abschließen will, muss evtl. tief in die Tasche greifen. Für ein Fahrrad von einem Wert von bis zu 800€ in etwa fallen knapp 10% Versicherung im Jahr an. Ab einem Fahrradwert von 1300€ können Versicherungskosten von über 180€ im Jahr anfallen.

Wieviel sollte ein Fahrradschloss kosten?

Bei dieser Frage sind dich die Experten einig: sowohl Martin Jäger von FahrradJäger als auch Chris Juden raten als Faustregel, mindestens 10% des Fahrradpreises für ein Schloss zu veranschlagen. Als Mindestpreis nennt Jäger 40€. Bei Preisen darunter ist die Sicherheit meistens nicht gewährleistet.

 

Verschiedene Schlösser
locks

(von links nach rechts)

Kettenschlösser nehmen Dieben jede Möglichkeit das Schloss mit einer Hebelwirkung zu zerstören. Sie eignen sich daher optimal für Orte und Gegenden mit hoher Kriminalitätsrate. Wichtig ist jedoch, dass das Schloss selbst qualitativ ebenso hochwertig ist wie die Kette.

Bügelschlösser variierenje nach Preis. Ein teureres Modell bietet ausgezeichneten Schutz. Darüber hinaus sind Bügelschlösser leichter zu transportieren als Kettenschlösser. Um beide Reifen zu schützen empfiehlt es sich, ein Kabel zu verwenden (siehe Foto).

Kabelschlösser sind am einfachsten zu knacken und daher wenn überhaupt nur in Gegenden mit sehr geringer Kriminalitätsrate zu verwenden oder in Verbindung mit andern Schlössern wie beispielsweise einem Bügelschloss.

Faltschlösser sind flexibel und lassen sich sehr klein zusammenfalten und leicht verstauen. Sie gewähren einen ausgezeichneten Schutz, wofür man jedoch auch etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

Laut Martin Jäger ist es bei der Wahl des richtigen Schlosse wichtig, „einen guten Kompromiss aus Transportierfähigkeit und Sicherheit zu finden“.

Weitere Vor-und Nachteile der verschiedenen Schlösser gibt es hier nachzulesen.

 

...
Loading

Fahrrad richtig abstellen und abschließen

Auch hier geben die Experten ähnliche Tipps: Oberste Regel ist es, Fahrräder an nicht-wegtragbaren Gegenständen zu befestigen. Chris Juden verweist auf Fahrradständer, die es an vielen Orten gibt. Damit Ihr Rad nicht auffällt, wählen Sie am besten einen Fahrradständer, an dem schon viele weitere Räder befestigt sind. Martin Jäger betont, dass man sein Rad nicht an ein anderes Rad schließen sollte, sofern dieses frei steht. Besonders nachts sollte man sein Rad wenn möglich nicht auf der Straße stehen lassen, zumindest nicht an abgelegenen, dunklen Ecken.

Beim Abschließen rät Juden für besondere Sicherheit zwei Schlösser zu verwenden: Ein Bügelschloss und ein Kabelschloss beispielsweise. Das Bügelschloss sollte im Idealfall durch den Rahmen und einen Reifen gehen und so an einem unbeweglichen Gegenstand befestigt werden. Das Kabelschloss kann für den Schutz des Rückrads genutzt werden.

Je weiter die Schlösser vom Boden entfernt sind, desto besser, da sie sonst mit einem Hammer zerstört werden können. Das Schloss selbst so anbringen bzw. verschieben, dass es so versteckt wie möglich ist um Dieben den Zugang schwer zu machen. Außerdem daran denken, Accessoires und Wertsachen wie Navigationssystem oder teure Sattel abzumontieren und nicht mit dem Rad zurückzulassen.

Wie kann man sich sonst für den schlimmsten Fall vorbereiten?

1. Rechnung nach Kauf des Fahrrades aufbewahren
2. Rahmennummer notieren/abfotografieren
3. Das Fahrrad fotografieren
4. Sicherheitsaufkleber von FahrradJäger anbringen: Schreckt Diebe ab und hilft es wiederzufinden
5. Fahrradpass aufheben; diePolizei bietet eine App an

In diesem Sinne gute und sichere Fahrt und viel Spaß bei der Tour de France wünscht Ihr Team von The Safe Shop!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *