Beratungscenter

THE SAFE SHOP hat es sich zum Ziel gesetzt, ein kundenorientiertes Unternehmen zu sein und eine anwenderfreundliche Webseite zu gestalten.

AGB

The Safe Shop GmbH
Tiefenbroicher Weg 35 / B2
D - 40472 Düsseldorf
Deutschland

BITTE LESEN SIE DIE FOLGENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND DEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS (DISCLAIMER) AUFMERKSAM BEVOR SIE MIT DIESER WEBSEITE (DIESER SEITE) ARBEITEN:


§ 1 Geltungsbereich

(1) Die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter The Safe Shop GmbH und seinen Kunden werden durch die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der je-weiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung geregelt. Abweichende, entgegenste-hende oder ergänzende AGB werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, dass ihre Geltung ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.

(2) Etwa abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurück-gewiesen.

(3) Sofern in diesen AGB von Verbrauchern die Rede ist, sind dies natürliche Personen, bei denen der Zweck der Bestellung nicht einer gewerblichen, selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer sind dagegen na-türliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die zu gewerblichen, selbstständigen oder freiberuflichen Zwecken bestellen. Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des An-bieters auf Abschluss eines Kaufvertrages gemäß der §§ 145 ff. BGB dar. Der Kunde leitet durch einen Klick auf einen Link mit der Bezeichnung ?Jetzt kaufen? den Be-stellvorgang ein. Nach Eingabe der für die Vertragsabwicklung erforderlichen Infor-mationen (hierzu beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung) und Auswahl der Zahlungsweise sowie der Versandmethode gibt der Kunde ein bindendes Angebot durch einen Klick auf den mit ?Bestellung bestätigen? versehenen Link ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(2) Dem Kunden wird unmittelbar nach Abgabe des Angebots eine automatisch generier-te E-Mail zugesandt, die den Eingang des Angebots auf unserem Server bestätigt (Eingangsbestätigung). Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Ver-tragsangebots dar, sondern informiert nur über den Eingang der Bestellung. Ein ver-bindlicher Vertrag kommt erst mit der Auslieferung der Ware und dem Versand der Ware mit einer weiteren E-Mail (Vertragsbestätigung) zustande oder über den Ver-sand einer ausdrücklichen Annahmeerklärung. Über Produkte, die nicht in der Ver-sandbestätigung aufgeführt worden sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

§ 3 Preise und Zahlung

(1) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und sonstiger Preisbestandteile und zuzüglich etwaiger Versandkosten.

(2) Wir akzeptieren ausschließlich die Zahlungsmethode, die der Kunde beim Bestellvor-gang ausgewählt hat.

(3) Die Lieferadresse, Hausanschrift und die Rechnungsadresse müssen innerhalb Deutschlands liegen. Der Rechnungsbetrag wird mit Erhalt der Rechnung fällig.

(4) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprü-che rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt worden sind.

§ 4 Lieferung

(1) Die bestellte Ware wird umgehend unter Verwendung der vom Kunden gewählten Versandmethode an die bei der Bestellung angegebene Lieferadresse geliefert. Die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante.

(2) Sofern der Kunde Unternehmer ist, geht die Preisgefahr auf den Kunden über, sobald die Ware von uns an den beauftragten Spediteur übergeben wird.

§ 5 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzli-chen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadenser-satzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB.

(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt gegenüber Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen zwei Jahre, bei gebrauchten Sachen ein Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten und bei gebrauchten Sachen ein Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungs-fristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche auf-grund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflich-ten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzli-chen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ist von der Verkürzung der Verjährungsfristen ebenfalls der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB ausgenommen.

(3) Mängelansprüche eines Unternehmers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachge-kommen ist.

§ 6 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zu Guns-ten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kun-de Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer (1) bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Scha-densersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Ge-sundheit sowie Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertrags-pflichten (im Sinne von § 5 Ziffer 2 der AGB). Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfül-lungsgehilfen beruhen.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigen-tum des Anbieters.

(2) Im Fall von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in die Kaufsache hat der Kunde den Anbieter unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unter-lagen zu informieren.

(3) Bei einem Vertragsabschluss mit Unternehmern gilt, dass die Verarbeitung oder Um-gestaltung der Sache stets für den Anbieter geschieht, solange der Kaufpreis nicht vollständig gezahlt worden ist. Wird die Sache verarbeitet, erwirbt der Anbieter Mit-eigentum an der neu entstandenen Sache im Verhältnis des Werts der Sache (Faktu-ra-Endbetrag inklusive Mehrwertsteuer) zum Wert der neuen Sache. Wird die Sache mit anderen, nicht dem Anbieter gehörenden Sachen untrennbar vermischt, erwirbt der Anbieter Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Werts der Sache (Faktura-Endbetrag inklusive Mehrwertsteuer) zum Wert der anderen vermischten Gegenstände zum Zeitpunkt der Vermischung.

(4) Die Sache darf vom Kunden im Wege des ordentlichen Geschäftsgangs weiterver-kauft werden. Er tritt dem Anbieter bereits jetzt alle Forderungen aufgrund des Wei-terverkaufs in Höhe der offenen Forderung des Anbieters an diesen ab, wobei der Kunde zur Einziehung der Forderung gegen Dritte berechtigt bleibt. Der Anbieter ver-pflichtet sich, die Forderungen nicht einzuziehen, soweit sich der Kunde nicht in Ver-zug befindet und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt wor-den ist.

§ 8 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

(1) Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat oder im Fall eines Vertrags über mehrere Waren an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat oder im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehre-ren Teilsendungen oder Stücken an dem Tag, an dem Sie oder ein von ihnen benann-ter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat.

(2) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns, d.h.
The Safe Shop GmbH,
Tiefenbroicher Weg 35/B2, 40472 Düsseldorf, Deutschland,
Tel: 0211 - 36114220, Fax: 0211 - 36114225,
E-Mail customerservices@thesafeshop.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

(3) Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Aus-übung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(4) Folgen des Widerrufs

a. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spä-testens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ih-ren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwen-den wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion einge-setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nach-dem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

b. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zu-rückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ab-lauf der Frist von 14 Tagen absenden.

c. Wir tragen die Kosten für die Rücksendung der Waren, wenn Sie die bei unserem Kundenservice abzufragende Kunden-Retour-Autorisations-Nummer (KRA-Nummer) verwenden. Sie erhalten diese Nummer, wenn Sie die Rechnung oder Bestellnummer sowie den Grund der Retour per E-Mail an retouren@thesafeshop.de übersenden oder durch telefonische Nachfrage unter der Nr. 0211 - 36114220. Anderenfalls müssen Sie die unmittelbaren Kosten der Warenrücksendung selbst tragen.

d. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktions-weise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

e. Haben Sie verlangt, dass eine Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Für sämtliche Rechtsgeschäfte gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung.

(2) Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbe-dingungen und für die unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, einschließ-lich Wechsel- und Scheckklagen, der Geschäftssitz des Anbieters in Düsseldorf ver-einbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine nicht vor-hergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder von Teilen solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Düsseldorf, April 2016
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.)
An
The Safe Shop GmbH,
Tiefenbroicher Weg 35/B2, 40472 Düsseldorf, Deutschland,
Tel: 0211 - 36114220, Fax: 0211 - 36114225,
E-Mail customerservices@thesafeshop.de
- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
- Datum